Wir brauchen mehr Originale wie im Fußball!

Auftreten und Wirkung
Fußball, Originale, Christian Streich, Uli Hoeneß, Jürgen Klopp, Meinung, Klartext, Gesellschaft, Vorbild, Stefan Reutter

Jetzt ging’s die letzten Wochen nochmal ganz schön ans Eingemachte im Fußball. Showdown: Der heutige letzte Spieltag in der 1. Bundesliga. Ich kann Ihnen sagen, da schlägt mein Fußballerherz höher.

Also sitze ich heute Abend wieder auf meiner Couch und amüsiere mich über das Bild, das der Fußball mir bietet: Menschen, die in den Trikots ihrer Lieblingsmannschaft auf den Rängen mitfiebern, und einige Idioten unter ihnen, die unzensiert ihre Meinung Richtung Spielfeld brüllen. „Die reden halt Klartext“ könnten Sie meinen. Doch für mich sind das einfach nur Feiglinge, die sich in der Anonymität der Fanmasse verstecken.

Die braucht kein Mensch. Wir brauchen mehr Originale wie SC-Freiburg-Trainer Christian Streich oder Bayern-Boss Uli Hoeneß oder Jürgen Klopp!

Endlich wieder richtige Vorbilder

Denn die hauen so richtig auf den Putz, wenn die den Mund aufmachen – ungefiltert, unzensiert, unverschönert. Damit ecken sie auch immer wieder an, keine Frage. Aber wen interessiert’s? Schließlich leben solche speziellen Charaktere vor allem in der Öffentlichkeit und besitzen dadurch eine Form von Narrenfreiheit. Aber Entschuldigung, wie würde diese Welt aussehen, wenn sich jeder kleine Bürger so benehmen würde? Würden wir dann nicht zwischen den Trümmern unserer eigenen Gesellschaft stehen?

AUF GAR KEINEN FALL! Denn ich bin der festen Überzeugung, dass ein Mensch dann endlich in einem Umfeld leben würde, das durch Klartext und Ehrlichkeit geformt wäre. Ein Traum, finde ich! Keine Verklausulierungen, keine Hinterhältigkeit, keine Missverständnisse. Und unsere Kinder hätten endlich mal wieder richtige Vorbilder, zu denen sie aufschauen könnten. Nicht solche Pseudotypen wie diese ganze C-Prominenz aus dem Fernsehen.

Christian Streich – das Original

Nein, Menschen wie Fußball-Coach Christian Streich gehören an diese Position. Der ist so unangepasst in seinem Verhalten und teilweise auch seiner Meinung, dass er die ganze Nation zum Nach- und Umdenken bewegt, nicht nur im Fußball. Sätze wie: „Wenn zu mir einer sagt: ‚Halt mal die Klappe jetzt‘ – ja meint ihr, das tangiert mich nur einen Millimeter? Wo sind wir denn? Ich muss doch mal zu einem sagen können: ‚Halt mal die Schnauze jetzt‘“ oder „Meine Spieler werden angeboten wie auf dem Viehmarkt“ sind einfach unglaublich erfrischend ehrlich. Der Mann ist ein Original und das durch und durch. Auch Uli Hoeneß ist für seine offene und kalte Schnauze bekannt und von „Kloppo“ brauche ich hier gar nicht erst anfangen.

Viele von Ihnen könnten mir nun mit Zweifeln begegnen. Schließlich darf ich nicht vergessen, dass diese Charaktere in einer ganz anderen Welt leben. Die können es sich ja auch leisten, überall anzuecken, schließlich verdienen sie mit Fußball genug Geld. Aber wie soll sich das der Otto Normalbürger im „normalen“ Leben leisten können? Die Gefahr vor dem Rausschmiss aus dem Job, wenn man doch mal dem Chef die Meinung geigt oder womöglich noch der Rauswurf aus der Wohnung, wenn man dem Partner an den Kopf wirft, dass er sich wie ein Arsch verhält, scheint zu groß. Also wird lieber der Mund gehalten, statt Mut zu zeigen.

Ein Leben ohne Maulkorb

Selbstverständlich kann ich diese Ängste nachvollziehen, doch glauben Sie mir, der Gewinn war nachher jede Überwindung wert. Allein das neue Lebensgefühl, endlich mal alles ausgesprochen zu haben, ist phänomenal – da spreche ich aus eigener Erfahrung. Mit meiner direkten Art nehme ich vielen Menschen schon im Vorhinein den Wind aus den Segeln. Ich bestimme endlich selbst, wo bei mir Schluss ist, egal in welcher Lebenssituation. So bin ich der Künstlichkeit entflohen, in die die Menschen in unserer heutigen Gesellschaft durch Unehrlichkeit gedrängt werden. Auf diese Art und Weise leben auch solche speziellen Charaktere wie Hoeneß, Streich und wie sie alle heißen.

Wenn sich jeder von uns ein Beispiel an solchen Menschen nehmen würde, hätten wir bald eine Gesellschaft ohne Filter und ohne Maulkorb, nicht nur im Fußball, sondern in jedem Lebensbereich. Eine Gesellschaft geschmückt mit Originalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü